Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Zweiter Zertifikatskurs "Integral Innovation 2015" erfolgreich gestartet: Internationales, weiterbildendes Studienangebot wird fortgesetzt

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des internationalen Zertifikatskurs "Integral Innovation 2015" mit ihren Betreuerinnen und Betreuern. Foto: ZWB / Dana Thiele

Seit letzter Woche nehmen 22 chinesische Studierende vom Beijing Institute of Technology (BIT) am internationalen Zertifikatskurs "Integral Innovation 2015" der Bergischen Universität Wuppertal teil. Das weiterbildende Studienangebot wird zum zweiten Mal angeboten vom Zentrum für Weiterbildung der Bergischen Universität unter Leitung von Prof. Dr. Gabriele Molzberger in Kooperation mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Maschinenbau/Konstruktion von Prof. Dr.-Ing. Peter Gust sowie dem Institut für Integrale Innovation Köln unter Leitung von Prof. George Teodorescu.

Das Kursprogramm wurde in diesem Jahr erweitert: Neben den Themen Kultur der Innovation, Kreativitätstechniken und deren technische Umsetzung sowie Konstruktion wurden auch der Themenkomplex Innovationsforschung und Gründung in das Kursangebot aufgenommen. Als soziales und kulturelles Rahmenprogramm bietet das Sprachlehrinstitut einen Einsteiger-Deutschkurs an, die Studierenden erhalten ein spezielles interkulturelles Training und das Akademische Auslandsamt unterstützt mit Know-how und Kontakten.

"Mit der Fortführung und dem Ausbau dieser gelungenen internationalen Studienkooperation schreitet auch der Ausbau von weiterbildenden Studien an der Bergischen Universität im Format der Zertifikatskurse weiter voran. Für den Folgekurs im Jahr 2016 gibt es am BIT in Beijing bereits eine Warteliste und eine Verstetigung des Programms ist erwünscht" sagt Dipl.-Päd. Ursula Skraburski-Süsselbeck, die im Zentrum für Weiterbildung diesen internationalen Kurs begleitet und organisiert.

Das Zentrum für Weiterbildung (ZWB) wurde 2010 gegründet, um Weiterbildungsangebote der Bergischen Universität zu bündeln, zu koordinieren und weiterzuentwickeln. Das inhaltliche Spektrum des ZWB umfasst drei Aufgabenbereiche: Career Services und Studium Generale, die hochschulinterne Weiterbildung für wissenschaftlich und künstlerisch Beschäftigte sowie das weiterbildende Studium, einschließlich des Studiums für Ältere. Die Entwicklung von weiterbildenden Zertifikatskursen ist in den kommenden Jahren ein Schwerpunkt der Tätigkeiten des ZWB.