Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Pilotprojekt: Weiterbildendes Studienangebot für chinesische Studierende

Sind bis April in Wuppertal: 21 Studierende vom Beijing Institute of Technology, Peking. Foto Denise Haberger

21 chinesische Studierende vom Beijing Institute of Technology (BIT) nehmen seit letzter Woche an einem neuen weiterbildenden Studienangebot der Bergischen Universität Wuppertal teil. Der internationale Zertifikatskurs „Integrale Innovation“ wird durchgeführt vom Zentrum für Weiterbildung der Bergischen Universität unter Leitung von Prof. Dr. Gabriele Molzberger in Kooperation mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Maschinenbau/Konstruktion von Prof. Dr.-Ing. Peter Gust sowie dem Institut für Integrale Innovation Köln unter Leitung von Prof. George Teodorescu.

Auf dem Kursprogramm der chinesischen Studierenden für die kommenden drei Monate stehen u. a. die Kultur der Innovation, Kreativitätstechniken und deren technische Umsetzung. Außerdem gibt es ein soziales und kulturelles Rahmenangebot: Das Sprachlehrinstitut bietet einen Einsteiger-Deutschkurs an und das Akademischen Auslandsamt unterstützt mit Know-how, u.a. bei Ausflügen in die Region. Die chinesischen Studierenden können am vielfältigen Programm des Hochschulsports teilnehmen und erhalten ein spezielles interkulturelles Training.

"Mit dem Pilotprojekt unterstützen wir den Auf- und Ausbau von weiterbildenden Studien an der Bergischen Universität im Format der Zertifikatskurse sowie die Internationalisierung der Hochschule", sagt Prof. Gabriele Molzberger, Wissenschaftliche Leiterin des Zentrums für Weiterbildung. "Wir hoffen, dass das Projekt Modellcharakter hat und sich weitere Fachbereiche, Institute oder Professuren, die am Aufbau von weiterbildenden Zertifikatsprogrammen Interesse haben, mit uns in Verbindung setzen."

2010 wurde das Zentrum für Weiterbildung (ZWB) gegründet, um Weiterbildungsangebote der Bergischen Universität zu bündeln, zu koordinieren und weiterzuentwickeln. Das inhaltliche Spektrum des ZWB lässt sich in drei Aufgabenbereiche unterteilen: Career Services und Studium Generale, die hochschulinterne Weiterbildung für wissenschaftlich und künstlerisch Beschäftigte sowie das weiterbildende Studium, einschließlich des Studiums für Ältere. In letztgenannten Bereich fällt auch die Entwicklung von Zertifikatskursen.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs